Engagement. Vonovia in Essen: Gemeinsam gegen Wohnungslosigkeit

Engagement. Vonovia in Essen: Gemeinsam gegen Wohnungslosigkeit

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Den Job verloren, schwer krank geworden oder ein Schicksalsschlag in der Familie – das sind mögliche Gründe, die schnell zu einem Wohnungsverlust und schlimmstenfalls anschließender Wohnungslosigkeit führen können. Das Projekt „sta(d)tt-Brücke“ und das Wohnungsunternehmen Vonovia kooperieren vor diesem Hintergrund, um Menschen, die von Wohnungslosigkeit bedroht oder davon bereits seit einiger Zeit betroffen sind, zu unterstützen.

Erste erfolgreiche Vermittlungen

Im Rahmen des Projektes konnten bereits 13 ehemals Wohnungslose aus Essen in Vonovia Wohnungen einziehen. Doris Haehnel und Tobias Welp vom Projekt „sta(d)tt-Brücke“ in Essen, einer Anlaufstelle für Wohnungslose und sozial benachteiligte Menschen, sowie Vonovia Regionalbereichsleiter Michael Klöpsch freuen sich über die erfolgreichen Vermittlungen im Rahmen der Zusammenarbeit – auch mit der kommunalen Sozialverwaltung. Das Projekt „sta(d)tt-Brücke“ ist Teil der Landesinitiative gegen Wohnungslosigkeit „Endlich ein Zuhause!“. Das multidisziplinäre Team der „sta(d)tt-Brücke“ besteht aus einer Immobilienbetriebswirtin / Mediatorin und einem Sozialpädagogen. Diese Zusammensetzung ermöglicht einen differenzierten Blickwinkel auf die unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse der Zielgruppen.

Wohnungserhalt und Wohnungsvermittlung als großes Ziel

Laut aktueller Wohnungslosenstatistik des Landes NRW waren im Sommer 2018 mehr als 44.000 Menschen ohne eigene Wohnung. „Deswegen ist das erste Ziel der Kooperation die Unter-stützung von Menschen, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind, um den Wohnungsverlust zu verhindern“, erklärt Doris Haehnel vom „sta(d)tt-Brücke“-Team. „Denn man kann schnell unverschuldet in solch eine Situation geraten. Wohnungssuchende werden durch uns gezielt aufgesucht und intensiv unterstützt. Auf Wohnungsanbieter wird partnerschaftlich zugegangen. So wird eine Brücke zwischen wohnungslosen Menschen und dem Wohnungsmarkt hergestellt. Gemeinsam mit Vonovia können wir so frühzeitig Hilfestellung für gefährdete Mieterhaushalte leisten.“ Das zweite Ziel beinhaltet eine dauerhafte Wohnungsversorgung. So soll der Zugang zu Wohnraum für Wohnungslose verbessert und hohe Zugangshürden beseitigt werden. „Nur so kann es uns gelingen, dass wohnungslose Menschen überhaupt eine Chance auf eine eigene Wohnung haben und letztendlich ihre Notlage, die oft aus Armut und Isolation besteht, überwinden“, sagt Tobias Welp vom „sta(d)tt-Brücke“-Team. „Wir danken Vonovia für die gute Kooperation bei der Vermittlung der ersten Wohnungen und hoffen auf eine ebenso erfolgreiche Fortsetzung.“

Erste Erfolge nicht nur in Essen

Das Wohnungsunternehmen Vonovia ist in NRW landesweit engagiert. Gemeinsam mit den lokalen Wohnungsämtern und verschiedenen karitativen Einrichtungen beteiligt sich Vonovia aktiv am Kampf gegen Wohnungslosigkeit durch die Vermittlung von Wohnungen aus dem eigenen Bestand.