Auftaktveranstaltung

Auftaktveranstaltung

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Am 15.1.2020 wurde das Projekt „sta(d)tt-Brücke“ im CVJM Essen Sozialwerk vorgestellt.
Der Termin war zugleich die Auftaktveranstaltung des Projektes, welches im Rahmen der Initiative „Endlich ein Zuhause“ des Landes Nordrhein-Westfalen zur Bekämpfung der Wohnungslosigkeit von der CVJM Essen Sozialwerk gGmbH gemeinsam mit der Stadt Essen durchgeführt wird.

Essen zählt zu den 20 am stärksten von Wohnungslosigkeit betroffenen Städten und Kreisen in NRW. Für sie hat das NRW-Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales diese Initiative aufgelegt und die Stadt Essen hat das CVJM Essen Sozialwerk mit der Durchführung beauftragt.

„Wir dürfen bei dem Thema Wohnungslosigkeit nicht wegschauen“, so Stadtdirektor Peter Renzel bei der Vorstellung des Projekts. Er stellte die Essener Situation detailliert dar.
Die Referatsleiterin Gabriele Schmidt, Leiterin des Grundsatzreferates Soziales, Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW, informierte die Gäste über die Landesinitiative und gab zugleich einen Ausblick über weitere Vorhaben des Ministeriums.

Zu den rund 90 Gästen zählten neben Vertreterinnen und Vertretern des Amtes für Soziales und Wohnen, des JobCenters und der sozialen Träger, vor allem auch Akteure der Wohnungswirtschaft.

Ziel des Projekts ist es, Menschen aus der Wohnungslosigkeit in gesicherten Wohnraum zu vermitteln und zu begleiten. So werden Wohnungssuchende durch eine Immobilienbetriebswirtin und einem Sozialarbeiter gezielt aufgesucht und intensiv unterstützt. Das umfasst die Wohnungssuche, den Abschluss eines Mietvertrages, ebenso die Klärung von Kostenübernahmen für die Miete und weitere behördliche Angelegenheiten.

„sta(d)tt-Brücke“-Projektes bietet eine offene Sprechstunde in der Hindenburgstraße 59, 45127 Essen, an, dienstags von 9 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr und donnerstags von 14 bis 16 Uhr an. Ebenso besteht die Möglichkeit Termine unter der Telefonnummer 0201 82137-0 oder per Mail unter info@st-bruecke.de zu vereinbaren.